Melden Sie sich jetzt an für einen schnellen und zuverlässigen Einkauf und erhalten Sie 10% RABATT!

Kollagenpulver für Gelenke, Sehnen, Knochen und Wirkung
Kollagenpulver für Gelenke, Sehnen, Knochen und Wirkung

Kollagenpulver für Sehnen, Gelenke und Knochen

Haben wir schon erwähnt, dass Kollagen nicht nur für Knochenstärke steht? Es spielt darüber hinaus eine entscheidende Rolle bei der Erhaltung von Flexibilität und Mobilität. Das Typ-1-Kollagen ist der Hauptbestandteil der Knochenmatrix, Sehnen, Bänder und Knorpel und kommt in den meisten Bindegeweben des Körpers vor. Es bildet bis zu 70-80 % der Bänder, Sehnen und Gelenke sowie beeindruckende 90 % der Knochen, Haut und Haare.

Die Bedeutung von Kollagen für die Körperentwicklung wird besonders deutlich: In der Kindheit und Jugend produzieren wir alles, was wir brauchen, eigenständig. Mit Einsetzen des mittleren Erwachsenenalters verlieren wir jedoch allmählich die Fähigkeit zur Kollagenproduktion. Ab dem Alter von 50 versuchen wir dann, unsere Körperstärke und -zusammensetzung mit weniger als der Hälfte der ursprünglichen Kollagenproduktion aufrechtzuerhalten. Parallel dazu nimmt die Produktion von Verdauungsenzymen ab, wodurch die Aufspaltung und Aufnahme von Aminosäuren aus Proteinen erschwert wird, verglichen mit jüngeren Jahren. Diese kombinierten Effekte machen es schwieriger, Kraft und Flexibilität zu bewahren und haben zu intensiver Forschung und Investitionen in die potenziellen Vorteile von Kollagenpräparaten geführt.

Diese Präparate können einen Ausgleich für den natürlichen Verlust an Kollagen bieten, indem sie die notwendigen Bausteine für die Kollagenproduktion bereitstellen. Somit unterstützen sie die Flexibilität, Mobilität und Stärke des Bindegewebes. Angesichts der alterungsbedingten Veränderungen in Kollagenproduktion und Verdauungsenzymaktivität bieten Kollagenpräparate eine vielversprechende Option, um die Auswirkungen des Alterungsprozesses auf Gelenke und Knochen zu mildern.

Ist Kollagen gut für Gelenke und Knochen?

1 - Kollagen verbessert die Beweglichkeit

Unsere Gelenke sind komplexe Strukturen, die aus Knochen, Muskeln, Bändern, Knorpeln und Gelenkflüssigkeitssäcken bestehen. Dabei ist Kollagen der Hauptbestandteil des Bindegewebes, das unserer Beweglichkeit und Elastizität zugrunde liegt. Der Verlust dieser Eigenschaften kann zu Steifheit und Schmerzen führen, insbesondere während der Bewegung.

2 - Kollagen beschleunigt das Wachstum und die Reparatur von Bindegewebe

Das Bindegewebe, welches ständig erneuert wird, erfordert bestimmte Aminosäuren für Wachstum und Reparatur. Interessanterweise hat die Forschung gezeigt, dass eine erhöhte Proteinzufuhr allein nicht unbedingt das Bindegewebe zwischen Muskeln und Knochen in den Gelenken beeinflusst. Spezifische Aminosäuren wie Glycin und Prolin, die in höherer Konzentration in Kollagenpräparaten vorkommen, spielen hier eine Schlüsselrolle.

Hydrolysiertes Meereskollagen, das leicht absorbiert wird und direkt vom Gelenkknorpel aufgenommen werden kann, bietet eine vielversprechende Lösung. Durch die regelmäßige Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit hydrolysiertem Kollagen können die Zellen angeregt werden, neues Bindegewebe im gesamten Körper und in allen Gelenken zu bilden. Dies hat potenzielle Bedeutung sowohl für die Vorbeugung als auch für die Behandlung von Gelenkerkrankungen wie Arthrose.

3 - Kollagen erhöht Kraft und Beweglichkeit

Das Bindegewebe in den Gelenken spielt nicht nur eine Rolle bei der Erhaltung der Geschmeidigkeit, sondern übernimmt auch die Verantwortung für die Übertragung von Druck- und Zugkräften auf die Knochen. Dies macht uns stark und beweglich zugleich. Eine ausreichende Versorgung mit Kollagen kann somit nicht nur die Beweglichkeit verbessern, sondern auch die Kraft in den Gelenken fördern.

Wie bereits erwähnt, bilden Kollagen einen entscheidenden Bestandteil der Knochenstruktur. Trotz des vergleichsweise langsamen Umsatzes von Knochenzellen können die Knochen an Stabilität verlieren, wenn nicht ausreichend Kollagen vorhanden ist, um die Knochenmasse im Alter wieder aufzubauen. Dieser Mangel erhöht das Risiko von Osteoporose.

Eine vielversprechende Studie aus dem Jahr 2022, die sich mit dem durch Östrogenmangel bedingten Knochenschwund befasste, zeigte, dass eine Supplementierung mit hydrolysierten marinen Kollagenpeptiden direkt dazu beiträgt, den entstandenen Schaden zu reduzieren. Besonders während der Wechseljahre, wenn der sinkende Östrogenspiegel natürlicherweise die Knochenstärke beeinflusst, gewinnt die Bedeutung von Maßnahmen zur Prävention von Knochenschwund an Relevanz. In dieser Phase sind insbesondere ältere Frauen einem erhöhten Risiko für Osteoporose ausgesetzt.

Die Wirkungsweise von Kollagenpräparaten besteht darin, die Enzyme zu fördern, die die Knochenmineralisierung unterstützen, während sie gleichzeitig die Enzyme blockieren, die für den Abbau der Knochen verantwortlich sind. Diese doppelte Wirkung könnte nicht nur dazu beitragen, die Knochengesundheit zu erhalten, sondern auch das Risiko von Knochenerkrankungen im Alter zu verringern. Daher gewinnt die Integration von Kollagenpräparaten als unterstützende Maßnahme zur Stärkung der Knochenstruktur immer mehr an Bedeutung.

Es ist nicht ratsam, bis zur Menopause zu warten, um mit dem Knochenaufbau zu beginnen. Der natürliche Rückgang der Kollagenproduktion betrifft nicht nur Frauen, sondern auch Männer. Mit zunehmendem Alter verlieren beide Geschlechter die Fähigkeit, Proteine zu absorbieren und neue Kollagenfasern zu produzieren. Es ist daher empfehlenswert, bereits in jungen Jahren eine ganzheitliche Strategie aus Ernährung, Bewegung und gezielten Nahrungsergänzungsmitteln zu verfolgen, um den natürlichen Knochenabbau und die Degeneration einzudämmen. Diese präventiven Maßnahmen können dazu beitragen, später im Leben weniger anfällig für altersbedingte Probleme zu sein.

Selbst wenn bereits Knochen- oder Gelenkprobleme bestehen, zeigen zahlreiche Forschungsergebnisse, dass eine hochwertige Kollagenergänzung oft dazu beitragen kann, die Situation zu verbessern und Schmerzen zu lindern.

Es wird deutlich, dass die Wirksamkeit von Kollagenpräparaten weit über die Haut hinausreicht. Indem Sie Kollagen zu einem festen Bestandteil Ihrer Nahrungsergänzungsroutine machen, können Sie maßgeblich dazu beitragen, die Festigkeit und Flexibilität von Knochen, Gelenken und Bindegewebe bis ins hohe Alter zu erhalten. Eine proaktive Herangehensweise an die Knochengesundheit, kombiniert mit geeigneten Nahrungsergänzungen, trägt dazu bei, die Lebensqualität zu steigern und die Auswirkungen des natürlichen Alterungsprozesses auf das Bewegungssystem zu mildern

Referenz zu Kollagen und die Wirkung bei Gelenken und Knochen:

In einer am 22. März 2023 veröffentlichten Studie wurde nachgewiesen, dass die Anwendung von Kollagen, insbesondere in Form von hydrolisiertem Kollagen, auch als Kollagenpeptide bekannt, sowie Kollagenpulver in der Behandlung orthopädischer Veränderungen nachweislich positive Auswirkungen auf die Knochenstärke, -dichte und -mineralmasse hat. Diese Anwendung geht einher mit einer Reduzierung des Abbaus der extrazellulären Matrix, einer Hemmung entzündlicher Zytokine und einer signifikanten Verbesserung der Gelenkstabilität, Funktionsfähigkeit sowie der Steifheit/Mobilität. Darüber hinaus trägt die Verwendung von Kollagen dazu bei, die Muskelerholung zu fördern, Schmerzen zu reduzieren und Marker für den Abbau von Gelenkknorpel abzumildern.

Die vielversprechenden Ergebnisse dieser Studie unterstreichen nicht nur das ökonomische Potenzial dieses aus Nebenprodukten der Lebensmittelindustrie gewonnenen Produkts, sondern betonen auch seinen Beitrag zur Förderung der Gesundheit. Es ist von besonderer Bedeutung zu betonen, dass zukünftige Studien darauf abzielen sollten, bestehende Lücken in Bezug auf die Signalwege zu schließen und die förderlichen bioaktiven Peptide aus intaktem Kollagen weiter zu erforschen. Damit können wir ein tieferes Verständnis für die therapeutischen Mechanismen entwickeln und die Anwendung von Kollagen in der orthopädischen Behandlung weiter optimieren.

Kollagenpulver - Hydrolisiertes Kollagen (Peptide) bei Haut- und orthopädischen Erkrankungen

Referenz zu Kollagen und die Wirkung auf Hautstraffheit und Elastizität:

In einer am 26. April 2023 veröffentlichten Studie wurde deutlich gezeigt, dass die Supplementierung mit oralem Kollagen - Hydrolisiertes Kollagenpulver - die Hautelastizität nachweislich verbessert, wodurch die Ergebnisse mit früheren Erkenntnissen in Einklang stehen. Die Untersuchung von De Luca et al. ergab, dass Patienten, die Kollagenpeptide einnahmen, eine signifikante Verbesserung der Hautelastizität aufwiesen (p < 0,0001) [63]. Maia Campos et al. stellten fest, dass nach 90 Tagen Behandlung mit oralem Kollagen deutliche Unterschiede in den mechanischen Eigenschaften der Haut im Vergleich zur Ausgangs- und Placebogruppe auftraten, insbesondere im Parameter der Nettoelastizität im periorbitalen Bereich. Ebenso berichteten Lee et al. von einer 12-wöchigen Einnahme eines oralen Kollagenfilms, die zu einer signifikanten Erhöhung der Elastizität der Hautoberfläche (R2) führte, von 0,66 ± 0,05 vor der Anwendung auf 0,75 ± 0,04 nach 12 Wochen (p < 0,05).

Die Forschung von Sone et al. aus dem Jahr 2018 ergab, dass die orale Verabreichung von aus Rinderknochen gewonnenen Kollagenpeptiden die Laxität der chronologisch gealterten Haut verbessern kann. Diese Wirkung wird durch eine Erhöhung des Kollagengehalts der Haut und des Verhältnisses von Typ-I- zu Typ-III-Kollagen erreicht. Die Studie legt außerdem nahe, dass Kollagenpeptide die antioxidativen Eigenschaften im Körper steigern können. Darüber hinaus könnte die Einnahme von Prolin die Elastizität der chronisch gealterten Haut verbessern, wie die Untersuchung weiter verdeutlicht.

Kollagenpulver zum Schutz der Haut Literatur


Kollagen Produkte