Melden Sie sich jetzt an für einen schnellen und zuverlässigen Einkauf und erhalten Sie 10% RABATT!

Kollagenpulver: Ein möglicher Ausweg bei Schuppenflechte?
Kollagenpulver: Ein möglicher Ausweg bei Schuppenflechte?

Kollagen Wirkung bei Schuppenflechte

Psoriasis, auch als Schuppenflechte bekannt, ist eine Autoimmunerkrankung, die juckende, verfärbte Hautstellen mit Schuppen verursacht. Die Farbe dieser Schuppen kann von weißlich-silbrig bis grau reichen. Es wird geschätzt, dass weltweit etwa 125 Millionen Menschen mit dieser Erkrankung leben, und die Suche nach wirksamen Behandlungsmethoden kann mit Herausforderungen verbunden sein.

Die herkömmliche Psoriasis-Behandlung umfasst in der Regel topische Cremes und Gele, die dazu beitragen können(zb. mit Kollagen mit Ozon-angereichertem Olivenöl), die Überproduktion von Hautzellen zu kontrollieren, das Erscheinungsbild schuppiger Haut zu minimieren und Entzündungen sowie Hautverfärbungen zu reduzieren. Allerdings sind diese Standardmethoden nicht für jeden geeignet, was dazu führt, dass viele Menschen mit Psoriasis nach ergänzenden und alternativen Heilmitteln wie Kollagen suchen.

Es ist wichtig zu beachten, dass der Großteil der wissenschaftlichen Evidenz zur Wirksamkeit von Kollagen in der Psoriasis-Behandlung noch anekdotisch ist, und selbst in diesen Berichten variieren die Ergebnisse. Dennoch gibt es Menschen, die glauben, dass die entzündungshemmenden Eigenschaften von Kollagen dazu beitragen könnten, den Schweregrad der Psoriasis zu verringern. Die Forschung auf diesem Gebiet setzt sich fort, um klarere Erkenntnisse zu gewinnen.

Lesen Sie weiter, um zu erfahren, was Kollagen für Ihre Haut tun kann und warum manche Menschen es als ergänzenden Ansatz zur Behandlung von Psoriasis betrachten.

Was ist Kollagen?

Kollagen ist ein äußerst wichtiges Protein im menschlichen Körper, das vielen Geweben und Organen Festigkeit und Dichte verleiht. Diese beeindruckende Substanz findet sich in verschiedenen Teilen des Körpers, darunter Ihre Knochen, Haut, Muskeln und Bindegewebe. In der Tat ist Kollagen das am häufigsten vorkommende Protein nicht nur im menschlichen Körper, sondern im gesamten Tierreich. Es ist jedoch interessant zu wissen, dass Kollagen ein unvollständiges Protein ist, da es nicht alle essentiellen Aminosäuren enthält und beispielsweise kein Tryptophan enthält.

Ihr Körper ist in der Lage, sein eigenes Kollagen zu produzieren, was als körpereigenes Kollagen bezeichnet wird. Darüber hinaus gibt es Kollagen, das von außerhalb des Körpers stammt, wie es in Form von Nahrungsergänzungsmitteln erhältlich ist; dieses wird als exogenes Kollagen bezeichnet.

Kollagen erfüllt eine Vielzahl von entscheidenden Funktionen im Körper, einschließlich:

Elastizität der Haut: Kollagen spielt eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der Elastizität der Haut. Es hilft, die Haut straff und jugendlich aussehen zu lassen.

Unterstützung der Knochendichte: Kollagen ist ein Schlüsselelement für die Erhaltung der Knochendichte und -festigkeit. Es kann dazu beitragen, Osteoporose und andere Knochenerkrankungen zu verhindern.

Stärkung von Haaren und Nägeln: Dieses Protein hat auch positive Auswirkungen auf die Stärke und das Wachstum von Haaren und Nägeln.

Unterstützung der Gelenke: Kollagen ist wichtig für die Gesundheit der Gelenke und kann dazu beitragen, Gelenkschmerzen zu lindern.

Verstärkung von Bändern und Sehnen: Kollagen ist unerlässlich für die Festigkeit von Bändern und Sehnen, was wichtig ist, um Verletzungen vorzubeugen.

Wundheilung: Dieses Protein spielt eine entscheidende Rolle bei der Wundheilung, indem es die Bildung neuer Hautzellen fördert.

Darüber hinaus verfügt Kollagen über entzündungshemmende Eigenschaften, die dazu beitragen können, Entzündungen im Körper zu reduzieren. Es unterstützt den Körper auch bei der Produktion und Vermehrung von Zellen, was für die allgemeine Gesundheit von großer Bedeutung ist.

Aufgrund dieser vielfältigen Funktionen wird hydrolisiertes Kollagen (Protein) oft als Ergänzungsmittel in Erwägung gezogen, insbesondere von Menschen, die nach alternativen Ansätzen zur Behandlung von Psoriasis suchen. Lesen Sie weiter, um herauszufinden, wie Kollagen in Bezug auf Psoriasis eine Rolle spielen könnte.

Wie kann Kollagen die Symptome der Psoriasis lindern?

Psoriasis ist eine chronische Autoimmunerkrankung, die mit Symptomen wie juckenden Hautstellen, Rötungen und Schuppenbildung einhergeht. Während es noch weiterer Forschung bedarf, um die vollen Vorteile von Kollagen bei der Behandlung von Psoriasis zu verstehen, gibt es Hinweise darauf, dass Kollagen in gewisser Weise zur Linderung der Symptome beitragen kann.

Kollagen und Entzündungshemmung:

Eine der Schlüsselkomponenten bei der Behandlung von Schuppenflechte ist die Reduzierung von Entzündungen im Körper. Es wird angenommen, dass die Hautplaques, die bei Psoriasis auftreten, auf Entzündungen zurückzuführen sind, die langfristige Auswirkungen auf die Gesundheit haben können. Tatsächlich entwickeln etwa 30% der Menschen mit Psoriasis im Laufe der Zeit Psoriasis-Arthritis, eine schmerzhafte Gelenkerkrankung, die ebenfalls mit Entzündungen in Verbindung steht. Zudem erhöht Psoriasis aufgrund der damit einhergehenden Entzündung möglicherweise das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Hier sind einige Erkenntnisse aus der Forschung, die auf die entzündungshemmenden Eigenschaften von Kollagen hinweisen:

Arthritis: Im Jahr 2018 zeigten Forschungsergebnisse, dass die Aminosäuren in Kollagen entzündungshemmende Eigenschaften haben könnten, die dazu beitragen, Entzündungen bei Arthritis zu reduzieren.

Wundheilung: Studien aus dem Jahr 2021 unterstreichen die Rolle von Kollagen bei der Wundheilung. Kollagen kann nicht nur Entzündungen reduzieren, sondern auch das Wachstum neuer Hautzellen fördern, was bei der Reparatur von Psoriasis-Plaques helfen könnte.

Entzündung im Körper: In Untersuchungen von 2019 wurde Psoriasis mit anderen entzündlichen Erkrankungen wie entzündlichen Darmerkrankungen (IBD) und Diabetes in Verbindung gebracht. Diese Studien legen nahe, dass die Verringerung von Entzündungen im gesamten Körper wirksam zur Behandlung von Psoriasis beitragen kann.

Es ist wichtig zu beachten, dass die Forschung zur Rolle von Kollagen bei der Psoriasis-Behandlung noch in den Anfängen steckt, und die Ergebnisse sind gemischt. Dennoch könnte Kollagen aufgrund seiner potenziell entzündungshemmenden Eigenschaften einen ergänzenden Ansatz zur Psoriasis-Therapie darstellen. Personen, die erwägen, Kollagen als Teil ihrer Behandlung zu verwenden, sollten dies jedoch mit ihrem Arzt besprechen und sich nicht ausschließlich auf Kollagenpräparate verlassen, sondern sie als Teil eines umfassenderen Behandlungsplans in Betracht ziehen.

Kollagen kann die Elastizität der Haut verbessern:

Die Rolle von Kollagen bei der Förderung der Hautgesundheit ist gut dokumentiert. Die Aminosäuren im Kollagen spielen eine entscheidende Rolle bei der Erhaltung einer starken und gesunden Haut. Kollagen kann dazu beitragen, die Elastizität der Haut zu verbessern, was insbesondere für Menschen mit Psoriasis von Bedeutung sein kann.

Ein weiterer Vorteil von Kollagen in Bezug auf die Haut ist die mögliche Verringerung des Auftretens von Falten. Dies geschieht, indem die Dichte des Kollagens in der Haut erhöht wird. Haut mit einer höheren Kollagendichte neigt dazu, weniger anfällig für Faltenbildung zu sein, was sowohl für das ästhetische Erscheinungsbild als auch für das Wohlbefinden der Haut von großer Bedeutung ist.

Tatsächlich greifen viele Menschen auf Kollagenpräparate zurück, um:

Die Elastizität der Haut zu erhalten: Die Erhaltung der Elastizität der Haut ist entscheidend, um sie straff und jugendlich aussehen zu lassen.

Die Ausdünnung der Haut zu verringern: Psoriasis und einige gängige Psoriasis-Behandlungen wie Kortikosteroide können dazu führen, dass die Haut dünner wird. Das Hinzufügen von Kollagen zur Routine kann dazu beitragen, die Hautdicke zu erhalten.

Die Haut geschmeidig zu halten: Geschmeidige Haut ist nicht nur ästhetisch ansprechend, sondern auch angenehm und gesund.

Es ist wichtig zu beachten, dass einige Psoriasis-Behandlungen, wie beispielsweise Kortikosteroide, Nebenwirkungen haben können, die sich nachteilig auf die Haut auswirken, wie die Hautverdünnung. Die Einnahme von Kollagen kann eine unterstützende Maßnahme sein, um die Gesundheit Ihrer Haut zu erhalten, während Sie die von Ihrem Dermatologen empfohlenen Behandlungen fortsetzen. Eine ganzheitliche Herangehensweise an die Psoriasis-Behandlung, die sowohl medizinische als auch ergänzende Ansätze einschließt, kann dazu beitragen, die Symptome der Erkrankung zu lindern und die Lebensqualität zu verbessern. Es ist jedoch ratsam, vor der Einnahme von Kollagen oder anderen Nahrungsergänzungsmitteln mit Ihrem Arzt zu sprechen, um sicherzustellen, dass sie für Sie geeignet sind und keine Wechselwirkungen mit Ihren Medikamenten oder bestehenden Gesundheitszuständen haben.

Wie man Kollagen gegen Schuppenflechte einnimmt:

Die Einnahme von Kollagen zur möglichen Unterstützung bei der Behandlung von Psoriasis kann auf verschiedene Arten erfolgen. Hier sind einige gängige Möglichkeiten:

Kollagenpulver: Kollagen ist in Pulverform erhältlich und kann leicht in verschiedene Getränke und Speisen eingemischt werden. Sie können es beispielsweise in Brühe, Kaffee, Suppen, Smoothies oder Joghurt rühren. Dies bietet eine bequeme Möglichkeit, Kollagen in Ihre Ernährung zu integrieren.

Nahrungsergänzungsmittel: Kollagenpräparate sind auch als Tabletten und Kapseln erhältlich. Diese Formen ermöglichen eine genaue Dosierung und sind einfach in den täglichen Ablauf zu integrieren.

Kollagenreiche Lebensmittel: Einige Lebensmittel, wie Knochenbrühe und Organfleisch, enthalten natürlicherweise Kollagen. Diese Lebensmittel können ebenfalls in Ihre Ernährung aufgenommen werden, um die Kollagenzufuhr zu erhöhen.

Die meisten Kollagen-Präparate und -Pulver sind in Apotheken und Lebensmittelgeschäften erhältlich. Es ist ratsam, qualitativ hochwertige Produkte zu wählen, um die bestmöglichen Ergebnisse zu erzielen.

Es ist wichtig zu beachten, dass Kollagen-Injektionen zwar dazu beitragen können, die sichtbaren Zeichen der Hautalterung zu verringern, aber es keine Forschungsergebnisse gibt, die den Einsatz von Kollagen-Injektionen zur Behandlung von Psoriasis unterstützen.

Arten von Kollagen:

Es gibt insgesamt 28 verschiedene Arten von Kollagen, wobei Typ 1 am häufigsten im menschlichen Körper vorkommt. Interessanterweise verwenden einige Menschen mit Psoriasis möglicherweise Kollagen vom Typ 2, das hauptsächlich in Augen und Knorpeln zu finden ist, zur Behandlung der Erkrankung. Dies basiert auf alternativen Behandlungsmethoden, wie sie in einer Studie aus dem Jahr 2015 untersucht wurden.

"Beauty & Health Kollagenpulver von Baar-Baarenfels Vienna enthält Typ I, Typ II, Typ III"

Kollagen kann aus verschiedenen tierischen Quellen gewonnen werden, darunter Kühe, Schweine und Meerestiere wie Fische. Kollagen aus Rindersehnen wird als besonders hochwertig angesehen, da es vom Körper besser absorbiert wird, weniger wahrscheinlich Immunreaktionen und Entzündungen auslöst.

Obwohl Knochenbrühe als kollagenreiches Lebensmittel betrachtet wird, haben Untersuchungen aus dem Jahr 2018 gezeigt, dass sie möglicherweise nicht zuverlässige Mengen der für die Wirksamkeit des Kollagens verantwortlichen Aminosäuren enthält. Aus diesem Grund könnten Kollagen-Nahrungsergänzungsmittel eine effektivere Option sein, da sie zwischen 2,5 und 20 Gramm Kollagen pro Portion enthalten können.

Die Wahl des richtigen Kollagenprodukts ist entscheidend, und hydrolisiertes Kollagen wird oft als die beste Option angesehen. Hydrolisiertes Kollagen ist bereits gespalten, was dazu führt, dass es vom Körper leichter aufgenommen wird und seine Wirkung schneller entfalten kann. Im Allgemeinen wird tierisches Kollagen, das beispielsweise aus Rind oder Fisch gewonnen wird, als hochwertiger angesehen, und viele Wissenschaftler empfehlen daher in diesem Fall keine vegetarischen Produkte.

Es ist jedoch wichtig, vor der Einnahme von Kollagenpräparaten Ihren Dermatologen oder eine andere medizinische Fachkraft zu konsultieren, um sicherzustellen, dass sie für Ihre spezielle Situation geeignet sind.

Kollagenpulver Beauty & Health von Baar-Baarenfels Vienna können einer der besten Optionen für Ihre Bedürfnisse.

Sicherheit und Nebenwirkungen:

Die Einnahme von Kollagen wird im Allgemeinen als sicher angesehen, und die meisten Menschen erfahren keine schwerwiegenden Nebenwirkungen. Dennoch gibt es einige wichtige Punkte zu beachten:

Leichte Nebenwirkungen: Ältere Forschungsergebnisse aus dem Jahr 2000 legen nahe, dass die Einnahme von Kollagen einige milde Nebenwirkungen haben kann, darunter verminderter Appetit, Sodbrennen und Verdauungsprobleme. Diese Symptome treten jedoch nicht bei allen Personen auf und sind in der Regel von kurzer Dauer.

Nierensteine: Personen, die zu Nierensteinen neigen, sollten die Einnahme von Kollagenpräparaten vermeiden. Kollagen enthält die Aminosäure Hydroxyprolin, die im Körper in Oxalate umgewandelt werden kann. In einigen Fällen könnten Oxalate zur Bildung von Nierensteinen beitragen.

Allergische Reaktionen: Kollagenpräparate enthalten tierische Proteine, die bei einigen Menschen allergische Reaktionen auslösen können. Es ist daher wichtig, die Inhaltsstoffe aller Nahrungsergänzungsmittel sorgfältig zu überprüfen, um sicherzustellen, dass sie keine Allergene enthalten, die eine unerwünschte Reaktion hervorrufen könnten.

Vegetarische und vegane Ernährung: Natürlich vorkommendes Kollagen stammt aus tierischen Quellen und ist daher nicht für Menschen geeignet, die eine vegetarische oder vegane Ernährung verfolgen. Es gibt jedoch vegane Kollagenprodukte und Nahrungsergänzungsmittel, die die gleichen Aminosäuren wie Kollagen enthalten, aber aus pflanzlichen Quellen gewonnen werden.

Es ist immer ratsam, vor der Einnahme eines neuen Nahrungsergänzungsmittels, einschließlich Kollagen, Ihren Arzt zu konsultieren, insbesondere wenn Sie gesundheitliche Bedenken haben oder bereits Medikamente einnehmen. Ihr Arzt kann Sie über die Eignung des Nahrungsergänzungsmittels für Ihre individuellen Bedürfnisse und Gesundheitszustände informieren. Ihre Gesundheit und Sicherheit sollten stets an erster Stelle stehen.

Andere Behandlungsmöglichkeiten:

Wenn Sie auf der Suche nach alternativen Psoriasis-Behandlungen sind, die ohne verschreibungspflichtige Medikamente auskommen, stehen Ihnen verschiedene vielversprechende Optionen zur Verfügung:

Natives Kollagen mit Ozon-angereichertem Olivenöl: Dieses innovative Produkt vereint die Vorteile von Kollagen und Olivenöl und bietet gleichzeitig spezifische Wirkungen bei Schuppenflechte. Kollagen ist weithin bekannt für seine positiven Auswirkungen auf Haut und Gelenke, während Olivenöl reich an Antioxidantien und Feuchtigkeitsspendern ist. Die Zugabe von ozonisiertem Olivenöl verstärkt die gesundheitlichen Vorteile, da Ozon als entzündungshemmend und antimikrobiell bekannt ist. Dieses Produkt kann dazu beitragen, die Haut zu pflegen, die Elastizität zu erhöhen und beruhigende Effekte zu bieten. Es ist eine vielversprechende Option zur Unterstützung der Hautgesundheit, insbesondere für Menschen mit Schuppenflechte, und kann problemlos in Ihre tägliche Pflegeroutine integriert werden.

Kurkuma: Kurkuma enthält Curcumin, eine entzündungshemmende Verbindung. Eine Studie aus dem Jahr 2020 ergab, dass topische Curcumin-Behandlungen dazu beitragen können, das Wachstum von Hautzellen, die an Psoriasis beteiligt sind, zu reduzieren.

Kokosnussöl: In einer Fallstudie aus dem Jahr 2021, bei der ein ayurvedischer Ansatz zur Behandlung von Psoriasis angewandt wurde, wurde Kokosnussöl aufgrund seiner entzündungshemmenden, feuchtigkeitsspendenden und lindernden Eigenschaften in die Behandlung einbezogen.

Lichttherapie (Phototherapie): Lichttherapie ist ein bewährter Ansatz, bei dem ultraviolettes Licht eingesetzt wird, um auf die T-Zellen im Immunsystem einzuwirken und Psoriasis zu behandeln. Es kann eine wirksame nicht-medikamentöse Behandlungsoption sein.

Ernährungsumstellung: Einige Menschen setzen auf Ernährungsumstellungen wie glutenfreie, ketogene oder Paleo-Diäten, um ihre Schuppenflechte zu kontrollieren. Eine Studie aus dem Jahr 2019 legt nahe, dass Lebensstil- und Ernährungsänderungen dazu beitragen können, die Schuppenflechte zu lindern, indem sie die Entzündung im Körper reduzieren.

Vitamin D: Sowohl topische als auch orale Vitamin-D-Präparate können in ihrer Wirksamkeit mit verschreibungspflichtigen Psoriasis-Behandlungen wie Kortikosteroiden vergleichbar sein, wie eine Studie aus dem Jahr 2015 zeigt.

Fischöl: Eine Studie aus dem Jahr 2020 hat festgestellt, dass Fischöl bei der Behandlung von Psoriasis und begleitenden entzündlichen Erkrankungen wie Fettleibigkeit und Herzerkrankungen helfen kann.

Die Wahl der besten Behandlung hängt von Ihren individuellen Bedürfnissen und Präferenzen ab. Es ist jedoch immer ratsam, vor Beginn einer alternativen Behandlung mit Ihrem Arzt zu sprechen, um sicherzustellen, dass sie für Sie sicher und wirksam ist. Schließlich kann eine ganzheitliche Herangehensweise, die medizinische und nicht-medizinische Ansätze kombiniert, dazu beitragen, die Symptome der Psoriasis effektiv zu lindern.

Die Quintessenz:

Psoriasis, obwohl sie sich auf die Haut manifestiert, hat oft tiefer liegende Ursachen, die mit Entzündungen und dem Immunsystem zusammenhängen. Kollagenpräparate allein sind wahrscheinlich nicht ausreichend, um Psoriasis zu heilen.

Jedoch kann die Einnahme von hydrolisiertem Kollagen und die Verwendung von Cremes mit nativem Kollagen und mit Ozon angereichertem Olivenöl Ihrer Haut durchaus zugutekommen und dazu beitragen, Entzündungen zu lindern. Eine Ernährung, die reich an Nährstoffen und entzündungshemmenden Eigenschaften ist, einschließlich Kollagen, könnte dazu beitragen, die Gesundheit Ihrer Haut zu fördern.

Es ist von größter Bedeutung, vor der Anwendung von Kollagenpräparaten ärztlichen Rat einzuholen. Ein Arzt kann Ihre individuellen Bedürfnisse bewerten und sicherstellen, dass die gewählte Behandlungsoption sicher und wirksam ist. Ihre Gesundheit sollte stets an erster Stelle stehen, insbesondere wenn es um die Bewältigung von Hauterkrankungen wie Psoriasis geht.

Kollagen Produkte